Hühner als Haustier – ja oder nein?

Hühner sind die ultimativen Haustiere:

Versorgung mit Eiern – auch wenn die harten Nachkriegsjahre schon eine Weile her sind, so ist die profane Versorgung mit Eiern für uns eine tolle Sache. Wir sind mit 6 Hühnern ziemlich gut versorgt und so sind immer genug Eier für Frühstückseier, Spiegeleier, Rühreier, allerlei Kuchen und Co vorhanden.

Pflegeleicht – man braucht ein wenig die richtige Ausstattung aber dann ist der Aufwand für die Haltung von ein paar Hühnern gänzlich überschaubar. Man kommt mit jeden Tag morgens und abends kurz Vorbeischauen und 2x die Woche Stall saubermachen aus. 1x davon putze ich das Ding da sauber durch – ca. 45 min und 1x Ausmisten – ca. 10 min.
In den Urlaub kann man Hühner nicht mitnehmen – hier braucht man also einen Nachbarn oder irgendwen, der jeden Tag 1x nachschaut. Meistens sorgen die Hühner selbst für die tägliche Belohnung des Pflegers. Dabei gehe ich von einer gewissen technischen Ausstattung mit mindestens einer automatischen Hühnerklappe aus – den Stall mit der Hand morgens auf und abends zu zu machen kann ich mir nicht wirklich vorstellen.

Unterhaltung – die Hühnchen haben meistens einen nicht zu unterschätzenden Character. Jedes Vieh hat so seine Eigenarten – die eine ist neugierig, die andere frech usw. im Garten ist da meistens immer ordentlich was los. Wir haben Raumhohe Fenster. Da kann man nicht nur gut rausschauen, sondern die Hühner auch herein und so ist schon früh am Morgen draußen was los und die Hühnchen schauen gleich nach dem Auslauf aus dem Stall neugierig, wo im Haus schon wer auf ist.

Haustiere für Kinder – mal vorab: Hühner sind keine Kuscheltierchen, die sich besonders gut knuddeln und kuscheln lassen wie vielleicht ein Hamster oder ein Kätzchen. Trotzdem lässt sich die Verantwortung für ein Tier mit der Pflicht zur Versorgung und Pflege durchaus üben. Für mich ist das nur bedingt aufgegangen – bin eindeutig ich – der sich hauptsächlich um alles kümmert. Trotzdem meine beiden Mädels sind immer wieder bei den Hühnern unterwegs, helfen ausmisten, sammeln Eier ein oder tragen die Hühner im Garten rum. Ach ja und im Einfangen sind die Kinder auch gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.